-->

Montag, 20. November 2017

Jazz Fusion: Snarky Puppy interpretiert von der Big Band der Musikhochschule Köln

Bis ich vor einem Jahr das erste Mal die Big Band der Musikhochschule hörte, dachte ich, Big Band-Jazz sei nur bedingt mein Ding. Ich fand kleinere Besetzungen erheblich spannender. Der äußerst gelungene Auftritt vor einem Jahr machte mich zum angehenden, aber noch nicht zum kanonischen Fan der großen Besetzung.

Meine Ohren juckten also bereits Tage vor dem neuen Big Band-Konzert im Kammermusiksaal am Freitag, den 17.11. Das Programm im Internet verriet nahezu nichts. Die Leitung hatte wieder Professor Joachim Ullrich, der auch die Arrangements schrieb. Was würde geboten werden? - Um 19:30 ging's los. Der gesamte Abend war der, mit Grammy Awards ausgezeichneten, Musik der Jazz Fusion-Formation Snarky Puppy gewidmet. Und im Laufe des mitreißenden Konzerts mutierte ich zum überzeugten Big Band-Fan.

Die nächsten Jazz-Abende an der Musikhochschule sind bereits am 4.12. ("improBones"; im Fokus stehen die Jazz-Posaunisten) und 7.12.17 ("Songlines"; Gesang Jazz Pop).

Bitte vergewissern Sie sich auf der Homepage, ob Veranstaltungen verlegt werden: zum Programm der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Als kleiner Appetizer folgt das offizielle Video zum Stück "Lingus" von Snarky Puppy. Jener Jazz Fusion-Formation, deren Musik von der Kölner Hochschul-Big Band so wunderbar kongenial interpretiert wurde: