Dienstag, 13. Februar 2018

Lichtmalerei in und aus, mit und ohne Köln für TV, Werbung und Shows von Lichtfaktor


Lichtmalerei, Lichtzeichnen oder Lichtschreiben, engl. Light Painting bzw. Light Writing, ist erstmals aus dem Jahr 1889 belegt. Künstler wie Jack Delano und Man Ray beschäftigten sich damit.

Auch in Köln wird kreativ mit Licht geschrieben. Ein spektakuläres Beispiel ist dieses Video der Agentur Lichtfaktor, gedreht vor vertrauten Kölner Kulissen wie Severinstorburg, Dom und Kölnturm. Mir hat besonders der Licht-Hai gefallen, der im Süden der Kölner Innenstadt, am Kreisel Alteburger Straße/Teutoburger Straße, vor lauter tierisch-fischigem Ungestüm aus dem Asphalt bricht und ein Fahrrad umschleudert. Sicher ganz und gar unabsichtlich. Schauen Sie selbst:




Lichtfaktor ist schon seit langem national und international unterwegs und realisiert Filme und Projekte unter anderem für Großkonzerne wie Audi, Siemens, Vodafone, Porsche, Bosch und Bayer. Das folgende Video entstand in London für den TV-Sender Sky. Es heißt Star Wars vs. Star Trek. Aber natürlich zitiert es mittels roter Telefonzellen auch die britische Kult-Science-Fiction Doctor Who:




Und weil es so schön bunt ist, noch ein Video. Gedreht bereits im Jahr 2009 in Johannesburg, Südafrika:



Dass die Künstler von Lichtfaktor auch viel vom Licht-Technik-Erfinden und -Modifizieren sowie einiges vom Programmieren verstehen, wird in diesem Bericht von Das Ding, SWR, deutlich.