-->

Freitag, 9. März 2018

Was tanzt dort? Motion Capture und visuelle Effekte (VFX) lassen echte Tänzer Gestalt wandeln

Kann moderner Tanz überhaupt adäquat im Film erfasst werden? Können von der Industrie beauftragte Videos Kunst sein? Der folgende Clip ist ein Beispiel. In ihm wird eine neue Form des "Ausdruckstanzes" zelebriert, bei der zwei reale Tänzer - LaTonya Swann und Guapo Clarke - gemeinsam mit Grafikern, Motion Capture- und VFX-Spezialisten etwas Unglaubliches schaffen.

Gelingt es tänzerischen Ausdruck zu potenzieren? Ist dies der Tanz von Fabelwesen eines Paralleluniversums? Die Special Effectler von Method Studios, die für Kinofilme und Werbung arbeiten, loten aus, was heute möglich ist. Viel Vergnügen!




Ein paar interessant angerissene Hintergründe gibt es von Anna Tokareva.